Warum Sekundärstahlbau-Schallisolierung von Farrat? (AISS)

Bei tragenden Stahlkonstruktionen ist die Positionierung von Schalldämmelementen effizienter, wenn sie in Form von Punktlasten statt in Form von Strecken- oder Flächenlasten erfolgt. Damit verbunden ist die Herausforderung wechselnder Lastprofile an jedem Auflagepunkt, da eine perfekt symmetrische Struktur und Lastverteilung sehr selten vorkommt.

Sowohl aus strukturellen als auch aus architektonischen Gründen ist es für eine sekundäre Konstruktion wichtig, mit einer minimalen, aber konstanten Rate durchzubiegen. Das kann sehr schwierig zu sein, wenn die Strukturen auf Isolatoren mit geringer Steifheit und exzentrischer oder variabler Lastverteilung montiert sind.

Das Farrat AISS-System löst dieses Problem und bietet enorme Anpassungsfähigkeit und Flexibilität für die Schalldämmung von Hörsaal-Sitzreihenstrukturen, Box-in-Box-Rahmen, Werksaufbauten, Brücken und Treppenhäusern und erreicht eine kontrollierte Nutzlast-Einfederung, die unter den Eigenfrequenzen liegt.

Farrat Schallisolierungen sind so ausgelegt, dass sie zu Mantelprofilen passen, um das Risiko der Brückenbildung durch Schuttmaterial im Hohlraum zu verhindern. Zudem weisen sie eine gleich bleibende Einfederung unter Last über die gesamte Struktur trotz variierender Lastprofile auf.

Sie sind kompatibel mit allen Stahlrahmen und Bodenplatten/Bolzen-Kombinationen (einschliesslich Stahl-Stahl- und Stahl-Beton-Verbindungen), die der maximalen Lastkapazität des Isolators unterliegen.

Weitere Informationen zu den in der jeweiligen Anwendung eingesetzten Farrat-Produkte erhalten Sie auf den folgenden Seiten. Alternativ können Sie eines der Farrat-Datenblätter herunterladen.

Alternativ können Sie unsere Anwendungsseite zu Kinos besuchen oder die technische Broschüre von Farrat herunterladen, um zusätzliche Informationen zu erhalten.

Angaben Stahl-Stahl-Verbindung:

Steel-to-steel connection detail by Farrat

Angaben Stahl-Beton-Verbindung:

Steel-to-concrete connection detail

Abwendungen in der Isolierung sekundärer Stahlstrukturen:

Schritt 1

Die Isolatoren müssen auf einem ebenen, glatten Untergrund (typischerweise Beton mit Polierteller-Finish, bei dem grosse Vorsprünge entfernt wurden) oder einem Stahlabschnitt aufgebracht werden.

Sie müssen über ihre Gesamtfläche gleichmässig gestützt sein.

Schritt 2

Ist eine Höhennivellierung erforderlich, müssen flächendeckende Ausgleichsplatten zur Anpassung an das Profil der Grundplatte verwendet werden. Eine Rotationsnivellierung wird durch die Kompressibilität des Isolators sichergestellt.

Schritt 3

Nach dem Setzen der Grundplatte wird die Schallschutz-Unterlage (mit der Buchse in die Grundplattenöffnung) und dann die Schraubenhülse installiert.

Schritt 4

Sobald die Struktur die primäre Last trägt (z. B. Fertigbeton), die Schraubenhülsen mit dem erforderlichen Drehmoment anziehen, wie im Datenblatt AWTH-Schallschutz-Unterlage angegeben. NICHT ZU FEST ANZIEHEN!

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Auflagen für Kautschukfarben gemäss BS 6177 können Isolatoren unterschiedlicher Kautschukqualitäten gleich aussehen. Daher ist vor der Installation genau auf die Ortsmarkierung der Isolatoren zu achten.

Isolationssysteme für die vollständige Struktur:

Die akustische Leistung einer Gummischalldämmung ist proportional zur angewendeten Last, daher kann die Worst-Case-Belastung nicht als Basis für das Design aller Isolatoren eines Projekts herangezogen werden. Zur Planung eines Isolationsystems für die vollständige Struktur benötigen wir alle in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Angaben:

InstallationsortZeichnung refMengeL (mm)W (mm)BolzenÖffnung sizeDL (kN)LL (kN)
Beispiel 1AP511-BO4125025042243.516.2

Übliche Vorlaufzeiten

1 Woche für die Planung, 2 Wochen für die Produktion

Bitte beachten Sie, dass die Produktion nicht beginnen kann, bevor wir die freigegeben Zeichnungen erhalten haben, daher beginnt die Vorlaufzeit, wenn sowohl die Bestellung als auch die freigegebenen Fabrikationszeichnungen eingegangen sind.

Empfohlene Produkte:

Farrat AWTH Schallschutz-Unterlagen

  • Immer erforderlich, wenn Schallschutzisolatoren verwendet werden
  • Farrat AWTH Schallschutz-Unterlagen sind verfügbar für die Bolzengrössen M6, M8, M10, M12, M16, M20 und M24
  • Weitere Informationen (einschliesslich Unterlagen-Abmessungen) erhalten Sie im Datenblatt AVW – AWTH – 16a

Spezifikation, Material und Installation

Das freundliche und hilfsbereite Farrat-Team ist Ihnen gerne bei der Auswahl einer breiten Palette von leistungsfähigen Schallschutzlösungen und Dämpfungsmaterialien behilflich.

Unser Team besteht aus Spezialisten für Lärm- und Vibrationsdämmung und kann Ihnen in jeder Planungsphase Informationen zu Spezifikationen, Vibrationsdämmung und Dämpfungsmaterialien, hochleistungsfähiger Schallisolierung und Vibrationsdämmung von Bauelementen bereitstellen und die Fertigstellung mit der Lieferung marktführender Materialien sowie Beratung bei der Installation unterstützen.

Um eine kostenlose technische Beratung, einen Vor-Ort-Termin, Informationen zur Spezifikation oder ein Angebot zu erhalten, erreichen Sie uns telefonisch unter:

+41 (0) 56 511 21 14

Oder senden Sie uns Ihre Anfrage an die nachfolgende Adresse.

Anfragen und Angebote