Stahlbau in Bildungsgebäuden mit Farrat Structural Thermal Breaks

26th Mai 2020

Moderne Gebäude, die dem neusten Stand der Technik entsprechen, können die Ausbildung jedes Einzelnen  verbessern, wobei der Stahlbau einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, diese inspirierenden Projekte auf flexible und kostengünstige Weise zu realisieren. Das Farrat-Team der Structural Thermal Breaks freut sich, Produkte für eine Reihe von Projekten geliefert zu haben, welche für den Beginn des akademischen Jahres 2019 eröffnet wurden.

Das neue Gebäude der London School of Economic brachte nachhaltiges Design und den Wunsch, das Wohlbefinden der Bewohner zu verbessern, zusammen. Die exo-skelettartige Struktur befindet sich ausserhalb der Gebäudehülle, wodurch ein auffälliges Design entsteht und eine Reihe von Lehr- und Lernräumen ermöglicht wird. Die Einrichtung bietet vier Hörsäle, zwölf Seminarräume und Hunderte von Studienräumen.

Seit 25 Jahren die erste neue Sekundarschule in Schottland; die Bertha Park High School – am äusseren Rand von Perth – hat eine ausgeprägte keilförmige Form, die durch ein Stahlgerüst geschaffen wurde. Am nördlichen Ende des Gebäudes misst das Gerüst siebzig Meter Länge und vierzig Meter Breite. Die Eröffnung dieser brandneuen Einrichtun rechtzeitig zum Jahresbeginn 2019 bedeutete, dass eine neue Gruppe lokaler Studenten sowohl den Bildungs- als auch den Sozialbereich nutzen konnte.

Stahlkonstruktionen spielten auch bei dem neuen Sportzentrum für die Universität von Warwick eine wichtige Rolle. Es umfasst ein Fitness-Studio mit 230 Plätzen, ein Schwimmbad, 3G-Sportplätze, Squash-Plätze, eine Halle für Hochzeiten, Platz für 1.000 Zuschauer und eine beeindruckende Kletterwand sowie Sozialräume.

Das design besteht aus einem Stahlgerüst und Metalldeckschichten und stützte sich in hohem Masse auf den Einsatz der Gebäudeinformationsmodellierung, um die Änderungen zu koordinieren, die mit dem Wachstum und der Entwicklung des Gebäudes einhergingen. Dieser Einsatz von Technologie und Designinnovation bedeutete, dass das Projekt 5 Wochen früher fertig gestellt werden konnte, ohne die beeindruckende Bauweise zu beeinträchtigen.

Das markante Gebäude wird von einer Reihe von „Signature Ws“, einer sichtbaren inneren Stahlkonstruktion und einer sichtbaren äusseren Stahlkonstruktion als architektonisches Merkmal geprägt.

Das Engineering Innovation Centre der Universität von Central Lancashire hat seinen Sitz auf dem Preston Campus und wurde mit Blick auf die nächste Generation von Ingenieuren konzipiert. Das Gebäude ist sechs Stockwerke hoch, und das Stahlgerüst war am Ende etwa siebzig Meter breit.

Das Design ist von Natur aus flexibel und bietet einen stützenfreien Ansatz und in einigen Fällen die Möglichkeit, Trennwände zwischen den Klassenzimmern zu verschieben. Es war eindeutig das Ziel, diesen Teil des 230 Millionen Pfund teuren Campus-„Masterplans“ der Universität für eine Reihe von Nutzungsmöglichkeiten für die Zukunft zu sichern.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Website zur strukturellen Wärmedämmung, um zu erfahren, wie energieeffiziente, konforme Gebäude erstellt werden können.