Wichtiges Update von unserem CEO 21/10/20

22nd Okt 2020

Oliver Farrell, Group CEO

Farrat wird von der dritten Generation der Familie übernommen mit Oliver Farrell als dem neuen CEO der Unternehmensgruppe.

Nach 60 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als familiengeführtes Ingenieurunternehmen wird Farrat Isolevel Ltd. offiziell vom jüngsten Sohn Oliver Farrell in einem Multi-Millionen-Deal aufgekauft und positioniert ihn als Hauptaktionär. Das Geschäftsportfolio wird unter der neuen „EOM Group Holdings Ltd“ umstrukturiert.

Richard Farrell gründete 1959 das Unternehmen welches von seinem Sohn John, Olivers Vater, später übernommen worden war. Sein Enkel und aktueller CEO von Farrat, Oliver Farrell, hat von seinen Eltern John und Gabriele Farrell, seiner Tante und seinem Bruder Andrew Farrell die Mehrheitsbeteiligung an dem in Altrincham ansässigen Unternehmen aufgekauft.

Oliver war seit über 14 Jahren im Unternehmen in einer Führungsposition tätig und war immer eine treibende Kraft für das Unternehmenswachstum. Seine Vision und sein unternehmerisches Handeln ermöglichten es dem Unternehmen einen Rekordumsatz im Jahr 2019 zu erzielen.

Die Übernahme, mit einem Volumen von mehreren Millionen Pfund, ist seit Anfang des Jahres 2020 im Gange und war ein anspruchsvoller Prozess. Ohne den gemeinsamen Einsatz von interner als auch externer Seite sowie der Unterstützung der HURST Corporate Finance, MSA Law, Slater Heelis und HSBC UK wäre dieser Prozess nicht möglich gewesen.

Während der gesamten Mittelbeschaffung, der sorgfältigen Prüfung und des zugrunde liegenden COVID-19-Geschäftsumfelds haben Oliver und sein Team gezeigt, dass Farrat ein  ein starkes und widerstandsfähiges Unternehmen ist.

Farrat expandierte in den letzten Jahren international unter einem Führungsteam, welches im Rahmen der Nachfolgeplanung des Unternehmens ernannt wurde. Mittlerweile beschäftigt Farrat 42 Mitarbeiter. Das Führungsteam, welches hinter Oliver steht und das Ingenieur- und Produktionsgeschäft vorantreibt, besteht aus der Finanzdirektorin Kathryn Goulden, dem Technischen Direktor Ryan Arbabi, Paul Mellish als Ingenieur- und Betriebsdirektor sowie Mike Innes als nicht geschäftsführenden Vorsitzenden.

Vor der Übernahme hatte Farrat das auf industrielle Schwingungen spezialisierte Beratungsunternehmen Universal Vibration Solutions Ltd (UNIVIB) übernommen. Im Rahmen der Umstrukturierung wurde auch das Montageunternehmen AcouStruct Ltd, in die EOM-Gruppe aufgenommen, welches sich auf die Installation von Akustiksystemen wie schwimmenden Fussböden, isolierten Fundamenten und akustischen Lagern spezialisiert hat.

 

Der neue CEO der Gruppe, Oliver Farrell, erläuterte die Umstrukturierung mit dem Ausblick auf eine strahlende Zukunft des Unternehmens:

“Seit unserer Gründung vor über 60 Jahren sind wir ein stolzes Familienunternehmen und dies wird auch in Zukunft so bleiben. Mein Bruder Andrew und ich haben Farrat in den letzten fünf Jahren gemeinsam geführt und haben das Geschäft in unseren Schlüsselbereichen der Schwingungskontrolle und tragender Wärmedämmung erfolgreich ausgebaut. Dies war nur durch die starken Beziehungen möglich, die wir sowohl zu unseren Lieferanten als auch zu unseren Kunden aufgebaut haben.

Wir haben beschlossen, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, das Unternehmen umzustrukturieren, wobei Andrew zurücktreten wird und ich selbst die Position des Group CEO übernehme. Dieser Schritt erlaubt es mir, zusammen mit unserem Team weiterhin unsere Farrat-Vision von  ‘Engineers on a Mission’ voranzutreiben und Andrew hat dadurch die Möglichkeit sich auf seine Immobilienheschäfte zu konzentrieren.

Mit der finanziellen Unterstützung von HSBC konnte ich die Aktienmehrheit an der Holdinggesellschaft EOM Group Holdings Ltd. erwerben, welche alle Anteile an Farrat Isolevel Ltd, Farrat Switzerland AG und AcouStruct Ltd. hält. Mein Vater John ist in den Ruhestand getreten, behält aber sowohl eine Aktienbeteiligung als auch ein starkes Interesse an der weiteren Entwicklung von Farrat”.

Ben Bradley, von HURST Corporate Finance und Adrian Young, ein Partner im Steuerteam von HURST, haben das Management bei der Übernahme beraten und werden weiterhin als Beratungsunternehmen von Farrat agieren.

Ben Bradley sagte:

“Der Grund für die Übernahme ist es, das Unternehmen voranzutreiben und die britischen und internationalen Wachstumschancen zu nutzen. Oliver hat ein starkes Team aufgebaut, welches zusammen mit dem gemeinsamen Fachwissen und marktführender Technologie, Produkte sowie Dienstleistungen in der Lage ist, die ehrgeizigen Ziele des Unternehmens zu erreichen”.

Bernard McIlroy von MSA Law, Simon Wallwork und Janet Robinson von der Anwaltskanzlei Slater Heelis und Tarifa Simpson von Mazars haben ebenfalls beratend an der Übernahme mitgewirkt. Sam Roden und Darren Martin von HSBC Business Banking, haben für die Transkation ein Finanzierungspaket von mehreren Millionen Pfund arrangiert.


Zum Abschluss der Umstrukturierung bekräftigt Oliver Farrell: 

“Es gibt und wird keine Änderungen im operativen Geschäft von Farrat geben in diesem Sinne bleibt sehr viel ‚business as usual‘.Ich freue mich nun darauf, unser wunderbares, talentiertes und engagiertes Team bei unserer Mission zu leiten, unseren Kunden – wo auch immer sie sich auf der Weltt befinden – die besten technischen Lösungen für ihre technischen Herausforderungen zu bieten.“

 

Wenn Sie Fragen zu diesem neuesten Update haben, sei es im Zusammenhang mit den Medien und der Presse oder anderweitig, kontaktieren Sie uns unter salesCH@farrat.com oder wenden Sie sich an ein Mitglied unseres Teams.