Farrat wurde beauftragt die Structural Thermal Breaks, für das Postgebäude in London, zu liefern.

Das Postgebäude ist eine Umnutzung des ehemaligen Royal Mail Sorting Office, welches sich im pulsierenden Londoner Knowledge Quarter befindet.

Die von AHMM Architekten entworfene Neugestaltung ist eine Kombination aus sorgfältig ausgewählten Büro-, Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben und wird von Laing O’Rourke umgesetzt. Zu den wichtigsten baulichen Merkmalen gehören die Deckenhöhen von bis zu sechs Metern, natürliche Lichtdurchflutung und private Dachterrassen in jedem Stockwerk.

Das Projekt strebt die Nachhaltigkeitsbewertung von BREEAM Excellent, LEED® Gold und EPC B ab, indem es spezielle Materialien und Technologien in das Design integriert, welche die Gesundheit und den Komfort der Gebäudenutzer fördern und die Gebäudeleistung verbessern.

Farrat wurde bereits zu einem frühen Zeitpunkt der Planung vom Stahlbauhersteller kontaktiert, um tragende Wärmedämmelemente für die thermischen Entkopplung der auskragenden Bauteile zu liefern.

Farrat Structural Thermal Breaks werden in die Anschlüsse eingesetzt um Energieverluste und das Risiko von Kondensat zu minimieren.  Sie werden häufig als thermische Trennung in Gebäuden eingesetzt, um die Energieeffizienz der Gebäude zu optimieren.

Wir haben unser hochfestes TBK Structural Thermal Break Material empfohlen, da dieses die niedrigste Wärmeleitfähigkeit aufweist und von BBA, BRE und der SCI zertifiziert ist. Platten verschiedener Grössen wurden in unserer britischen Produktionsstätte präzise zugeschnitten und zur Montage an den Standort geschickt.

Für Materialeigenschaften, Designberatung und technische Details zu Farrat Structural Thermal Breaks klicken Sie bitte hier.